Die Bedeutung der Zahlungsmethoden

Es dürfte wohl einleuchten, dass Geld bei Online Casinos eine wichtige Rolle spielt. Um dein Geld von deinem Bankkonto auf dein Casinokonto – und andersherum – zu bekommen, werden dir in seriösen Casinos mehrere Wege angeboten. Sie unterscheiden sich prinzipiell in nachfolgende drei Hauptkategorien, die sich durch unterschiedliche Stärken in Anonymität und Schnelligkeit charakterisieren. Die Anonymität dient dir als Schutz, damit kein Fremder deine Kontodaten und Kontobewegungen ausspionieren kann. Des Weiteren soll durch etliche moderne Zahlungsmethoden deine persönliche Identität verschleiert werden. Eine sehr wichtige Variable beim Zahlungsverkehr mit Online Casinos ist die Geschwindigkeit, mit der du deine Gewinne erhältst, aber auch deine Einsätze tätigen kannst. Besonders wenn du in mehreren Casinos gleichzeitig unterwegs bist, kann es vorkommen, dass du im Casino "Dosenkohl" eine gute Chance witterst, deinen Tagesetat aber auf dem Konto des Casinos "Schildkröte" hast. Um diese Chance nicht zu verpassen, musst du innerhalb von wenigen Augenblicken in der Lage sein, deine Kohle von "Schildkröte" auf dein Bankkonto zu transferieren und wieder ins "Dosenkohl" einzuzahlen.

Es ist sehr wichtig zu wissen, welche Zahlungsbedingungen ein virtuelles Kasino anbietet, eine optimale Lösung gibt es allerdings nicht, da es reine Geschmackssache ist. Du musst für dich entscheiden, welche Methode dir am besten gefällt. Persönlich kann ich jedoch ein PayPal Casino empfehlen. Allerdings solltest du bei der Wahl deines Online Casinos darauf achten, dass deine bevorzugte Zahlungsmethode akzeptiert wird. In einigen Casinos sind manche Zahlungsmethoden nur erlaubt, wenn du aus bestimmten Ländern stammst. Darüber hinaus bieten etliche Casinos lukrative Boni an, sobald du dich für eine vorgeschlagene Zahlungsmethode entscheidest.

Kreditkarte

Die häufigsten Bedenken bei der Bezahlung im Internet entstehen beim Benutzen der Kreditkarte, da viele Leute um ihre persönlichen Daten fürchten. Die meisten Online Casinos haben in Ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Datenschutz zugestimmt, also brauchst du dir darüber keine Gedanken machen. Da die Mehrheit der Casinos eine 128-Bit-Verschlüsselungstechnologie verwendet, sind deine Daten vor Fremden genauso sicher, wie beim Online Banking. Augenblickliche Transaktionen sollten Standard sein.

Elektronische Geldbörse

Bei der e-Geldbörse handelt es sich um einen Dienstleister, der für dich Internetüberweisungen vornimmt. Dabei zahlst du mittels EC- oder Bankkarte oder per (Online-) Überweisung Gelder auf dieses Konto ein und kannst von dort aus verschiedenen Online Casinos bedienen. Du solltest allerdings darauf achten, dass deine e-Geldbörse in möglichst vielen Casinos akzeptiert wird, sonst nützt es dir wenig. Am weitesten verbreitet sind PayPal Casinos und jene, die NETeller zulassen. Hier wird Anonymität großgeschrieben, denn das Casino erfährt deine persönlichen Daten überhaupt nicht, sondern nur das Pseudonym, das du bei deiner e-Geldbörse verwendest. Der Geldverkehr mit dem Casino erfolgt üblicherweise sofort. Die Auszahlung auf dein Konto kann ein paar Tage dauern.

Banküberweisungen

Der einfachste Weg, Geld in ein Online Casino zu überweisen, ist direkt von der Hausbank. Dabei hängt die Dauer von der jeweiligen Bank ab – es gibt allerdings schnellere Methoden. Du kannst die Überweisung im Online-Banking-Verfahren durchführen, oder aber zu deiner Bankfiliale gehen, und die Transaktion am Überweisungsautomaten bzw. per Überweisungsträger anweisen. Wenn du allerdings gerne zu deinem Geldautomaten spazierst, kannst du auch gleich in ein gemauertes Casino gehen, dann brauchst du kein Online Casino. Vielleicht bekommst du dort noch einen leckeren Cocktail spendiert.

Wenn du schon die Vorteile eines Online Casinos genießen möchtest, dass du eben nicht aus dem Haus musst, solltest du (meiner Meinung nach) auch über die Möglichkeit verfügen, elektronische Überweisungen zu tätigen. Du musst dabei allerdings immer die entsprechenden gesetzlichen Regelungen deines Aufenthaltsortes im Auge behalten.